Grössere Brüste als teurer PartyspassVon Silvia Aeschbach, 6. Dezember 2015 Liebt Natur pur: Schauspielerin Kate Hudson. (Bild: John Shearer/Keystone)In New York verhilft der Schönheitschirurg Norman Rowe seinen Kundinnen zu einem pralleren Décolleté auf Zeit. Diese Insta-Breast erhält die Patientin durch die Injektion einer sterilen Kochsalzlösung. Ursprünglich war das Verfahren
Mehr....
Kommentare

Informationen der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie zu ALCL  - Anaplastisches Grosszell-Lymphom und Brustimplantate. Betrifft: mögliches Risiko einer extrem seltenen Krebsform durch BrustimplantateDie Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC) verfolgt seit vielen Jahren regelmäßig
Mehr....
Kommentare

Im Tagesanzeiger vom 15. Februar gab es im Posting von Silvia Aesschbach "Von Kopf bis Fuss" einen Kommentar von mir zum Thema: Junge Frauen wollen künstliche Kurven.Blog:Als uns Madonna vor einigen Tagen bei der Verleihung der Grammy Awards ihr seltsam verschnürtes, nacktes Hinterteil entgegenstreckte, wirkte das nicht sexy, sondern nur peinlich. Die Queen of Pop, die früher Trends setzte, versuchte
Mehr....
Kommentare

Im "Beobachter" Nr. 15 vom 25. Juli 2014 gibt es auf Seite16 einen interessanten Artikel mit dem Titel: Brüste bis zum Bauchnabel sind keine Normvariante. Es sind Berichte von Patientinnen, deren Brustverkleinerung oder einseitige Brustangleichung nach Brustkrebs von den Krankenkassen nicht bezahlt werden will. Im Text gibt es dazu auch einen Kommentar aus unserer Praxis.
Mehr....
Kommentare
Ältere Einträge...